Skip to content

Lukrative Geldanlage

GELDANLAGE UND PERFORMANCE

Reden wir über lukrative geldanlage. Nach einer getätigten Geldanlage gilt es, den Erfolg der Geldanlage zu messen und diese gegebenenfalls mit alternativen Geldanlagen zu vergleichen. Dies geschieht mittels einer Kalkulation der Performance oder auf Deutsch einer Ermittlung der Wertentwicklung.

WAS BEDEUTET „PERFORMANCE“?

Im weitesten Sinne wird der Begriff Performance mit dem Anlageertrag bzw. dem relativen Anlageerfolg eines Portfolios gleichgesetzt. Im engeren Sinne wird darunter eher der Leistungsausweis eines Portfoliomanagers im Vergleich zu einem Vergleichsmaßstab, der Benchmark, verstanden. In der Kapitalmarkttheorie wird der Begriff dagegen in der Regel als risikobereinigte Rendite eines Portfolios bzw. als risikobereinigter, vom Portfoliomanager gegenüber einer passiven Anlagestrategie zusätzlich erwirtschafteter Anlageertrag angesehen.

Ausgangspunkt für die Performance-Messung ist die Berechnung der Rendite über eine bestimmte Zeitperiode. Die zugrunde liegende Renditedefinition richtet sich nach der jeweiligen Zielsetzung im Rahmen der Erfolgsbeurteilung. Bei der (exakten) Renditeberechnung von Portfolios müssen Mittelzu- und -abflüsse berücksichtigt werden.

Beim Einsatz der wertgewichteten Methode („Money Weighted Rate of Return“), die dem internen Zinssatz in der Investitionsrechnung entspricht, gehen die zwischenzeitlichen Ein- und Auszahlungen in die Ertragsermittlung mit ein, indem diese auf den Ausgangswert abgezinst werden.

Beim Einsatz der zeitgewichteten Methode („Time Weighted Rate of Return“) wird die Gesamtperiode in Teilperioden zerlegt, deren Länge und Anzahl von den auftretenden Mittelzu- und -abflüssen bestimmt werden. Die durch Kapitalbewegungen verursachten Effekte auf die Rendite werden bei diesem Verfahren im Gegensatz zur wertgewichteten Methode eliminiert.

LUKRATIVE GELDANLAGE

Für den Privatanleger ist es nun wichtig, durch die Betrachtung der Performance einer Geldanlage ein Verständnis dafür zu entwickeln, in welchem Verhältnis der Ertrag zu den eingegangenen Risiken steht. Durch die Ermittlung der Perfomance wird es zudem möglich, zwei oder mehrere Geldanlagen miteinander zu vergleichen. Wird dieser Vergleich kontinuierlich über einen längeren Zeitraum durchgeführt so handelt es sich dann um einen Performancevergleich von Anlagestrategien.

Zahlreiche Forschungen und Studien haben ergeben, dass die Festlegung der Anlagestrategie der mit Abstand wichtigste Erfolgsfaktor für eine attraktive langfristige Performance einer Geldanlage ist. Die Anlagestrategie und deren Umsetzung („Asset Allocation“) zeichnet zu 70–80 % für den späteren Anlageerfolg verantwortlich.

Generell hat man sich heute in der Finanzwissenschaft darauf verständigt, die Aktienquote eines Portfolios als Gradmesser für die Bestimmung des möglichen Risikos und damit auch der Renditeerwartung zu verstehen. Je höher die Aktienquote, desto höher die zu erwartenden künftigen Kursschwankungen, aber auch die Renditeerwartungen. Viele Untersuchungen und Berechnungen haben gezeigt, dass langfristig eine Aktienrendite von 7–10 % (je nach betrachtetem Markt) zu erzielen ist.

ANLAGESTRATEGIEN

Genau diese Erkenntnisse spiegeln sich auch in den Performancezahlen der vier Anlagestrategien von Geneve Invest über die letzten 12 Jahre wider. Diese vier Anlagestrategien sind:

  • Strategie 1: Festverzinslich, ausschließlich Anlage in Anleihen
  • Strategie 2: Einkommen plus Rendite, Anlage in Anleihen mit einer Aktienquote von bis zu 30 %
  • Strategie 3: Ausgewogenes Portfolio, die Aktienquote kann zwischen 30 % und 70 % betragen, liegt meist bei 50 %
  • Strategie 4: Dynamisches Portfolio, die Aktienquote schwankt zwischen 50 % und 100 %

Jährliche Performance für alle Kundenkonten der Genève Invest S.à.r.l. im Zeitraum 2009–2020 (in Euro)*: 12-Jahres-Anlage-Performance vom 1. Januar 2009 bis 31. Dezember 2020

Lukrative Geldanlage Graph
* Die angegebenen Performance-Zahlen beziehen sich auf die Vergangenheit und sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die oben genannten Ergebnisse sind Nettoergebnisse (nach Abzug aller Gebühren, aber vor Steuern) und beziehen sich auf alle Kundenkonten der Genève Invest S.à.r.l., der Muttergesellschaft der Genève Invest (Europe) S.A. Die Genève Invest (Europe) S.A. ist eine unabhängige Gesellschaft. Sie arbeitet jedoch mit der gleichen Expertise und Methodik im gleichen Anlageuniversum. Wichtiger Hinweis: Alle Anlagestrategien bergen das Risiko einer Vermögensminderung oder eines Vermögensverlustes.

Kostenlose Beratung & Rückruf-Service

Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren, um Ihnen weitere Informationen zu geben.
Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder, weitere Angaben können uns helfen, unser Angebot zu verbessern. Genève Invest nimmt Mandate ab 100.000 € an.

Jetzt zum Newsletter anmelden und exklusive Anlagetipps erhalten.

Entdecken Sie die Anlagestrategien, die wir für Sie entwickelt haben.