Skip to content

Anlagestrategien

Welche ist die passende - Anlagestrategie für mich?

Zahlreiche Studien und Forschungen haben ergeben, dass die Festlegung der Anlagestrategie der mit Abstand wichtigste Erfolgsfaktor für einen langfristigen Anlageerfolg ist. Rund 70-80% des Anlageerfolges werde durch die Anlagestrategie und deren Umsetzung (der Asset Allokation) bestimmt.
Taktische Massnahmen wie Gewinnmitnahmen und Verlustreduzierungen bestimmen rund 15-20% des Anlageerfolgs. Die eigentliche Titelauswahl zeigt sich mit gerade mal 5-10% für den langfristigen Anlageerfolg verantwortlich. Daher ist die Auswahl der Anlagestrategie so herausragend wichtig.
INVESTMENT-STRATEGIEN

Festverzinslich

Perf. 2009-2021

6.38%
p.a.



MEHR ERFAHREN >

Festverzinslich

Jährliche Wertentwicklung der von Genève Invest S.à.r.l. betreuten Konten 2009 bis 2021

6.38% p.a.

MEHR ERFAHREN >

Festverzinslich Plus

Perf. 2009-2021

7.73%
p.a.



MEHR ERFAHREN >

Festverzinslich Plus

Jährliche Wertentwicklung der von Genève Invest S.à.r.l. betreuten Konten 2009 bis 2021

7.73% p.a.

MEHR ERFAHREN >

Balanced Depot

Perf. 2009-2021

9.82%
p.a.



MEHR ERFAHREN >

Balanced Depot

Jährliche Wertentwicklung der von Genève Invest S.à.r.l. betreuten Konten 2009 bis 2021

9.82% p.a.

MEHR ERFAHREN >

Dynamisch

Perf. 2009-2021

10.98%
p.a.



MEHR ERFAHREN >

Dynamisch

Jährliche Wertentwicklung der von Genève Invest S.à.r.l. betreuten Konten 2009 bis 2021

10.98% p.a.

MEHR ERFAHREN >
* Die angegebenen Performance-Zahlen beziehen sich auf die Vergangenheit und sind kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Die oben genannten Performance-Ergebnisse sind Nettoergebnisse (nach Abzug aller Gebühren, aber vor Steuern) und beziehen sich auf alle Kundenkonten der Genève Invest S.à.r.l., der Muttergesellschaft der Genève Invest (Europe) S.A. Die Genève Invest (Europe) S.A. ist eine unabhängige Gesellschaft. Sie arbeitet jedoch mit der gleichen Expertise und Methodik im gleichen Anlageuniversum. Wichtiger Hinweis: Alle Anlagestrategien bergen das Risiko einer Vermögensminderung oder eines Vermögensverlustes.
Um die passende Anlagestrategie definieren zu können, müssen 2 entscheidende Faktoren in Erwägung gezogen werden:
  1. Die Risikofähigkeit: über welchen Zeitraum hinweg kann auf das angelegte Kapital verzichtet werden oder wann genau wird ein Teil oder das gesamte Kapital benötigt. Die Risikofähigkeit bezieht sich somit auf eher objektive Faktoren wie zeitl. Anlagehorizont und die finanzielle Situation
  2. Die Risikobereitschaft: Wie gut kann der Anleger vorübergehende Kursverluste emotional verkraften? Die Risikobereitschaft bezieht sich somit auf eher subjektive Faktoren wie Wissen und Erfahrungen des Anlegers, die Renditeerwartungen und das Anlegerverhalten.
Die alte Daumenregel „100 minus eigenes Lebensalter = aktuelle Aktienquote“ bewährt sich noch immer als grober Anhaltspunkt. Sollte aber in heutiger Zeit etwas differenzierter betrachtet werden, da neben dem Wunsch nach verfügbarer Liquidität eben auch die Optimierung der Anlagestrategie unter steuerlichen Gesichtspunkten eine Rolle spielt.
Generell hat man sich heute in der Finanzwissenschaft darauf verständigt, die Aktienquote eines Portfolios als Gradmesser für die Bestimmung des möglichen Risikos und damit auch der Renditeerwartung zu verstehen.  Je höher die Aktienquote bestimmt ist, desto höher sind die künftigen Kursschwankungen zu erwarten aber auch umso höher dürfen die Renditeerwartungen sein. Viele Untersuchungen und Berechnungen haben gezeigt, dass langfristig eine Aktienrendite von 7-10% (je nach betrachtetem Markt) zu erzielen war. Eine ebenfalls wichtige Einflussgrösse der Anlagestrategie stellt der Zeitfaktor dar. Je längerfristig der geplante Zeithorizont der Anlage ist, desto geringer fallen kurzfristige Kursschwankungen ins Gewicht. Und umso mehr spielt der Zins- und Zinseszinseffekt dem Anleger in die Karten. Der Effekt wird im Laufe der Jahre zum allerwichtigsten Verbündeten des Anlegers. Durch die Analyse von mehreren Hundert Privatanlegerportfolios in den letzten 20 Jahren hat Genève Invest vier unterschiedliche Anlagestrategien entwickelt und entsprechend jeweils eine Aktienquote festgelegt.

Ein erfahrener Anlageberater von Genève Invest kann in einem ausführlichen Gespräch mit Ihnen die Unterschiede der Anlagestrategien erörtern und durch gezielte Fragen gemeinsam mit Ihnen eine passende individuelle Anlagestrategie entwickeln.

Fordern Sie jetzt eine kostenlose Analyse Ihres Anlageportfolios an.

Entdecken Sie die Anlagestrategien, die wir für Sie entwickelt haben.

Kostenlose Beratung & Rückruf-Service

Füllen Sie das Formular aus und wir werden Sie kontaktieren, um Ihnen weitere Informationen zu geben. Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder, weitere Angaben können uns helfen, unser Angebot zu verbessern. Genève Invest nimmt Mandate ab 100.000 € an.