Skip to content

Kompetenz und Zuverlässigkeit

Als der CEO von Genève Invest mich bat, über die Kernkompetenz von Genève Invest zu schreiben, fand ich diese Aufgabe alles andere als einfach. Es ist nicht so, dass ich die Firma nicht kennen würde. Als Chief Investment Officer habe ich das Unternehmen vor 20 Jahren mit gegründet. Aber es gibt unzählige Vermögensverwalter in Europa.

 

Was unterscheidet uns wirklich von anderen Firmen?

Seit der Gründung von Genève Invest vor 20 Jahren verfolgen wir konsequent einen Value-Investing-Ansatz, sowohl bei Aktien als auch bei Unternehmensanleihen. Value Investing ist eine der großen Disziplinen in der Welt des Investierens. Einfach ausgedrückt, geht es darum, den echten Wert einer Anlage zu beurteilen und zu kaufen, wenn der Preis deutlich niedriger ist.
Im Kern sind die Grundlagen des Value Investing dreifach:

Als der CEO von Genève Invest mich bat, über die Kernkompetenz von Genève Invest zu schreiben, fand ich diese Aufgabe alles andere als einfach. Es ist nicht so, dass ich die Firma nicht kennen würde. Als Chief Investment Officer habe ich das Unternehmen vor 20 Jahren mit gegründet. Aber es gibt unzählige Vermögensverwalter in Europa.

Was unterscheidet uns wirklich von anderen Firmen?

Seit der Gründung von Genève Invest vor 20 Jahren verfolgen wir konsequent einen Value-Investing-Ansatz, sowohl bei Aktien als auch bei Unternehmensanleihen. Value Investing ist eine der großen Disziplinen in der Welt des Investierens. Einfach ausgedrückt, geht es darum, den echten Wert einer Anlage zu beurteilen und zu kaufen, wenn der Preis deutlich niedriger ist. Im Kern sind die Grundlagen des Value Investing dreifach: :

1. die Zusammenstellung und Auswertung von Informationen, um den tatsächlichen Wert eines Unternehmens zu ermitteln;

2. die Erkenntnis, dass sich attraktive Investitionsmöglichkeiten ergeben, wenn der am Markt gehandelte Preis deutlich unter dem tatsächlichen Wert liegt;

3. die emotionale Disziplin, zu handeln, wenn sich eine solche Gelegenheit ergibt, und ansonsten die Geduld zu haben, abzuwarten.

Unter den Anlegern gibt es die Gruppe der „wahren Gläubigen“, also derjenigen, die von dem Konzept vollkommen überzeugt sind. Sie pilgern jedes Jahr nach Omaha in den USA, um den neuesten Gedanken und Anlageideen des Value-Gurus Warren Buffett zu lauschen. Dann gibt es eine viel größere Gruppe, die das Value-Konzept schlichtweg ablehnt. Sie argumentieren, dass man den Markt einfach nicht schlagen kann. Für sie ist die Analyse von Einzeltiteln Zeitverschwendung.

Daher ziehen sie es vor, in Aktien- und Anleihenindizes zu investieren. Und schließlich gibt es Privatpersonen, die sich bisher wenig Gedanken über das Thema Investieren gemacht haben. Erklärt man ihnen das Value-Konzept, reagieren sie entweder skeptisch oder sie folgen den Ausführungen oft schon nach dem ersten Satz nicht mehr, weil sie das Konzept zu abstrakt oder einfach zu langweilig finden.

In Wahrheit ist der Grundgedanke sehr einfach: Im Grunde ist fast jeder in dem Bereich, in dem er sich auskennt, ein Value-Investor. Jeder, der sich mit Immobilien beschäftigt, weiß, dass es in manchen Phasen echte Schnäppchen zu machen gibt. Zum Beispiel muss ein Wohnungseigentümer plötzlich dringend verkaufen, es findet eine Zwangsversteigerung statt, oder man erfährt aus sicherer Quelle, dass sich ein großes Unternehmen in einer Region ansiedeln will, was zu deutlich steigenden Immobilienpreisen führen wird.

Der Liebhaber von Luxusautos weiß, dass bestimmte Modelle nach zehn Jahren oft zu Schrottpreisen verkauft werden. Aber ein paar Jahre später, als Oldtimer, erfahren sie plötzlich wieder eine deutliche Wertsteigerung. Bei der Urlaubsplanung haben die meisten Menschen bereits die Erfahrung gemacht, dass man Urlaubsaufenthalte mitunter deutlich günstiger buchen kann, wenn man bis zum letzten Moment wartet und die nötige Flexibilität hinsichtlich des Urlaubsziels hat.

Obwohl wir uns in den ersten Jahren nach der Gründung von Genève Invest als Value-Investoren definiert haben, waren wir nie in Omaha. Value Investing ist für uns keine Religion. Für uns war das Konzept in den ersten Jahren nach der Gründung von Genève Invest ein guter Ausgangspunkt für einen Ansatz des gesunden Menschenverstands beim Investieren. Es ist also das genaue Gegenteil eines Dogmas, das kritisches Denken blockieren kann. In den letzten 20 Jahren haben wir unsere eigenen Anlagemethoden entwickelt, die auf dem Value Investing basieren.

Als die Gründerväter des Value Investing aktiv waren, gab es noch kein Internet, Computer wurden noch nicht zur Datenanalyse eingesetzt und nur wenige Investoren führten fundamentale Analysen von Unternehmen durch. Heute gibt es umfangreiche Computersysteme, um systematische Auswertungen vorzunehmen. Dennoch gibt es Aufgaben, wie z. B. die Bewertung des zukünftigen Cashflows von Unternehmen, die Computer nicht bewältigen können. Wir haben auch festgestellt, dass einige Marktsegmente viel weniger unter die Lupe genommen werden als andere. Während sich sehr viele Analysten auf große Unternehmen konzentrieren, beschäftigen sich deutlich weniger mit kleinen oder mittleren Firmen. Noch weniger Investoren führen eine fundamentale Analyse von mittelständischen Unternehmen durch, um die Qualität der von ihnen emittierten Anleihen zu beurteilen.

Unsere Expertise liegt nicht nur in der Identifizierung von Investitionsmöglichkeiten und deren Bewertung. Wir halten es für sehr wichtig, weitere Informationen zu erhalten und damit eine zweite Ebene zu erreichen. Die weiteren Informationen, die wir auf dieser Stufe erhalten, ermöglichen es uns, ein komplexeres Bild zu erhalten, das vielleicht nicht auf den ersten Blick ersichtlich ist. Deshalb ergänzen wir unsere hausinternen Analysen zum Beispiel durch eine Vielzahl von Gesprächen mit dem Management von Unternehmen.

Wir haben die Erfahrung gemacht, dass diese Treffen außerordentlich nützlich sind, da wir oft wesentliche Zusatzinformationen erhalten. Diese können dazu führen, dass wir ein potenzielles Investitionsziel ganz anders bewerten, als es die öffentlich zugänglichen Zahlen des Unternehmens vermuten lassen würden. Die so gewonnenen Erkenntnisse helfen uns, die Basis für unsere Investitionsentscheidungen zu verbreitern. Insbesondere können wir dann im Interesse unserer Kunden Chancen wahrnehmen, die sich oft in volatilen Marktphasen ergeben. So kaufen wir bei übermäßig negativen und oft ungerechtfertigten Preis- und Kursbewegungen bevorzugt solide Substanzwerte zu günstigen Preisen, die sich später umso stärker erholen.

Nervöse Marktsituationen bieten oft Chancen im Anleihensektor aufgrund von Liquiditätsengpässen, die z.B. durch große Investmentfonds verursacht werden. Wenn große Investoren große Geldbeträge aus einem Investmentfonds abziehen, müssen diese Fonds innerhalb kurzer Zeit große Bestände an Anleihen verkaufen. Ein Problem tritt auf, wenn eine Anleihe nicht sehr liquide ist. Das bedeutet, dass es nicht genügend Käufer auf dem Markt gibt, um die zum Verkauf stehende Menge aufzunehmen.

Wir werden dann von Brokern kontaktiert, die uns Anleihen mit einem deutlichen Abschlag zum aktuellen Kurs anbieten, ohne dass sich die finanzielle Situation oder die fundamentale Bewertung des Unternehmens, das Schuldner dieser Anleihe ist, verschlechtert. In diesem Zusammenhang ist die aktuelle Größe von Genève Invest ein entscheidender Vorteil. Große Investoren, die Dutzende von Milliarden platzieren müssen, sind oft auf das Anlagesegment der großen Unternehmen beschränkt. Kleinere Vermögensverwaltungsgesellschaften verfügen nicht über das nötige Investitionsvolumen, um wichtige Informationen zur adäquaten Beurteilung von Unternehmen zu erhalten.

Genève Invest ist als mittelgroße Gesellschaft groß genug, um Zugang zu relevanten Informationen zu haben, aber nicht zu groß, um sich bietende Investitionsmöglichkeiten nicht nutzen zu können. Jeden Tag führen wir zahlreiche interne und externe Analysen durch und tauschen uns ständig unter den Mitgliedern des Genève-Invest-Teams aus, das derzeit über Büros in Genf, Luxemburg, Stockholm und Mailand verfügt. Die Mitglieder dieses Investmentteams stehen jedem Kunden für Erklärungen zu unseren Anlageentscheidungen aus erster Hand zur Verfügung. Das mag für Außenstehende nach viel Arbeit aussehen. Tatsächlich ist es meine Überzeugung, dass diese wesentliche Vorbereitung der Anlageentscheidung nur mit viel Leidenschaft zu leisten ist. Nur so können wir den Bedürfnissen unserer Kunden gerecht werden und einen echten Mehrwert bieten.

Das war mein Anspruch, als ich vor 20 Jahren mit dieser Tätigkeit begann – und er treibt mich auch heute noch an. In dieser Zeit ist Genève Invest stetig gewachsen. Jedes neue Teammitglied bringt seine individuellen Erfahrungen und Gedanken ein und hat uns geholfen, uns kontinuierlich zu verbessern. Wir können sicherlich nicht versprechen, dass wir immer die richtige Entscheidung treffen werden. Aber wir werden ständig hart arbeiten und die Extrameile gehen, um die besten Investitionen für jeden unserer Kunden individuell zu finden. Das ist mein Versprechen.

Helge Müller Gründer and Chief Investment Officer

Fordern Sie jetzt eine kostenlose Analyse Ihres Anlageportfolios an.

Entdecken Sie die Anlagestrategien, die wir für Sie entwickelt haben.